YASA feiert den Kurdischen Kulturtag

YASA feiert den Kurdischen Kulturtag

Bonn, den 25. September 2016

Zum vierten Mal in Folge wird der Kurdische Kulturtag im Rahmen der Interkulturellen Woche 2016, die von der Evangelischen Migrations- und Flüchtlingsarbeit Bonn / Integrationsagentur (EMFA) organisiert wird, mit mehr als 100 Gäste im Haus der Vilefalt von Yasa zur Förderung der Integration, Bildung und Kultur e.V. in Bonn gefeitert. Der Kulturtag wurde mit einer Begrüßung und Einführung in die Vereinsarbeit von Herrn Aref Gabeau eröffnet. Danach folgte eine Filmvorführung von dem Regisseur Akram Giro, der den Lebensstil eines heranwachsenden und jungen Flüchlingen im Fluchtsland und im Exil schilderte. Im Anschluss an die Filmvorführung folgte eine rege Diskussion mit dem Regisseur Akram über den Film. Die Dichter Dr. Hidir Çelik, Ulrich Bergmann, Hussein M. Habasch und Zinar Ala bereicherten den Abend mit Kurzgedichten zu Themen; Kurdistan, Heimat, Flucht und Migration. Für ein besonderes musikalisches Erlebnis sorgten der Sazlehrer und Musiker Muharram Dogan mit seiner Frau Fidan. Die Veranstaltung endete mit folklore kurdische Tänze. Zur Förderung der Integration und Völkeverständigung wird Yasa diese Tradition fortführen und im nächsten Jahr wieder einen kurdischen Kulturtag mit buntem Program veranstalten.