Die Zukunft Syriens und die Kurden im Kampf gegen den Terrorismus

Die Zukunft Syriens und die Kurden im Kampf gegen den Terrorismus

ankommen – teilwerden – gemeinsam gestalten: Unter diesem Motto öffnete die Bonner Buchmesse Migration am 23. November 2017 zum elften Mal ihre Tore.

Vier Tage lang präsentierte ein weit gespanntes Netzwerk interkultureller Akteure im Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland sein reichhaltiges Programm zum Themenfeld Migration. Am Samstag, den 25. November beteiligte sich YASA zur Förderung der Integration, Bildung und Kultur e.V. mit einer Buchlesung und einer Fachtagung an Buchmesse 2017.

Nach einer kurzen Diskussion über das Leben und Werke des bekannten kurdischen Schriftstellers Jan Dost, stellte Jan Dost sein neuer Roman Kobanî vor, den er nach der Befreiung seiner Geburtsstadt Kobanî von IS geschrieben hatte. Die Tochter des Schriftstellers las einige Abschnitte vom Roman in deutscher Sprache dem Publikum vor.

Anschließend folgte eine Podiumsdiskussion mit Herrn Kahraman Evsen und Matthias von Hein zu der aktuellen Lage in Syrien und dem Kampf der Kurden gegen IS. Die aktuelle Lage der Kurden in Syrien und im Irak stellte den Schwerpunkt Diskussion dar. Moderiert wurde die Diskussion von Herrn Hassan Hussain von der Deutschen Welle.